Ein "Teufelskreis"

Haben sich erst einmal sexuelle Probleme eingestellt, entsteht oft ein Teufelskreis. 

Die Sorge, dass es wieder nicht klappt, führt zur Anspannung und Druck, die wiederum dazu beitragen, dass Probleme erneut auftreten. Die sexuelle Störung manifestiert sich. Versuche, das sexuelle Funktionieren zu erzwingen, sind fast immer erfolglos.
Da die meisten sexuellen Probleme keine körperliche Ursache haben, kann auch ein Arzt kaum helfen. Je länger das Problem dauert, umso belastender wird es für den einzelnen und eine bestehende Partnerschaft.

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen